Ihr Nutzen

Die Lehrgänge sind anerkannt gemäß Fort- und Weiterbildungsordnung der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen sowie der Bayerischen Ingenieurkammer- Bau. Sie lernen bei den renommiertesten Experten Deutschlands. Zahlreiche praktische Übungen helfen Ihnen, aus der Theorie einen Instandhaltungsplan zu erstellen.

Sie erlangen das technische Fachwissen, um tätig zu sein als sachkundiger Planer nach der bauaufsichtlich eingeführten Instandsetzungsrichtlinie bzw. Instandhaltungs- Richtlinie (nach Einführung) des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton sowie unter Beachtung der neuen Musterbauordnung 2016 und Bauproduktenverordnung.

Der Lehrgang wird die Anerkennungsvoraussetzungen des Ausbildungsbeirates Sachkundiger Planer für die Instandhaltung von Betonbauteilen erfüllen. Die konstituierende Sitzung zur Gründung des Ausbildungsbeirates ist für Januar 2018 geplant. Das Zertifikat wird von der GUEP anerkannt, d. h. Absolventen erlangen mit dem Abschluss die besondere Sachkunde in der Betoninstandhaltung gemäß den Güte- und Prüfbestimmungen RAL-GZ 967 der GUEP.

Nach erfolgreichem Abschluss können die Absolventen mit allen Vorteilen zunächst für ein Jahr beitragsfrei Mitglied in der GUEP werden. Der Abschluss bietet ein klares Qualifikationsprofil und ist ein persönlicher Karrierebaustein. Durch das Belegen weiterer Module (Aufbaumodule GUEP/BZB) erwerben Sie die Qualifikationen, als Sachverständiger tätig zu werden. Dort lernen sie Gutachten rechtlich korrekt und effizient zu erstellen.