12. GUEP Planertag 2017

12. GUEP Planertag findet am 14.11.2017 in Köln statt

 

Die bundesweit tätige Gütegemeinschaft Planung der Instandhaltung von Betonbauwerken e. V. (GUEP) führt am 14.11.2017 den 12. GUEP Planertag in Köln im Maternushaus durch. Es werden 400  Teilnehmer erwartet. Dieses seit der Gründung der GUEP im Dezember 2005 zwölfte große Expertenforum dient der Diskussion über technische Herausforderungen bei Planung und Ausführung von Maßnahmen zur Betoninstandhaltung.

Der GUEP Planertag spricht alle an Betoninstandhaltungs-Maßnahmen Beteiligten an und bietet neben hochwertigen Referaten die Gelegenheit zu einem intensiven Erfahrungsaustausch.

Stichworte zum Inhalt dieser Veranstaltung sind: Gelbdruck Instandhaltungs-Richtlinie, Neue WU-Richtlinie, Chemischer Angriff auf Betonbauwerke, Bewehrung aus nichtrostendem Stahl oder verzinkte Bewehrung, Carbonbeton – und nicht zuletzt: Wie erhält man nachweislich die Bauprodukte, deren Leistungsmerkmale ausreichen, um Grundanforderungen an Bauwerke zu gewährleisten?

Eine begleitende Fachausstellung mit Unternehmen, die spezielle Produkte und Leistungen im Bereich der Betoninstandsetzung anbieten, rundet die Veranstaltung ab.

Dr.-Ing Michael Fiebrich, Bau Ingenieur Sozietät Sasse & Fiebrich, Aachen und Vorsitzender der GUEP, Krefeld wird in seinem Einführungsvortrag die Standards für die Instandhaltung und ihre Planung 2017/2018 aufzeigen.

Prof. Dipl.-Ing. Claus Flohrer, Sachverständigenbüro für Bauwesen, Schöneck behandelt die sachkundige Planung von Instandhaltungsmaßnahmen an Parkbauten aus wasserundurchlässigem Beton unter Berücksichtigung der Neufassung der DAfStb-Richtlinie „Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton“.

Prof. Dr.-Ing. Björn Siebert, Technische Hochschule Köln, Fakultät für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik, referiert über besondere Aspekte bei der Zustandsanalyse und der Planung von Instandsetzungsmaßnahmen an Betonbauwerken mit chemischem Angriff unter besonderer Berücksichtigung von Biogasanlagen.

Dr.-Ing. Angelika Schießl-Pecka, Ingenieurbüro Schießl Gehlen Sodeikat GmbH, München [Vortragende] und Prof. Dr.-Ing. Christoph Gehlen, TU München, Centrum Baustoffe und Materialprüfung (cbm), zeigen Möglichkeiten und Leistungsgrenzen für den Einsatz von Bewehrung aus nichtrostendem Stahl und verzinktem Stahl bei chlorid- (XD, XS) und CO2-(XC) Exposition auf.

Dr.-Ing. Silvio Weiland, Sachkundiger Planer, Hamburg, referiert über Möglichkeiten und Grenzen sowie Erfahrungen mit dem Einsatz von Carbonbeton bei der Instandsetzung von Betonbestandsbauwerken.

Zu guter Letzt nimmt Dr.-Ing. Peter Haardt, Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), Bergisch-Gladbach, Stellung zu neuen Regelungen der ZTV-ING für die Sachkundige Planung und Ausführung von Instandsetzungsmaßnahmen an Ingenieurbauwerken unter Berücksichtigung des EuGH-Urteils zur Bauproduktenrichtlinie.

Der GUEP Planertag ist als jährlich wiederkehrendes Fachsymposium im Jahr 2005 ins Leben gerufen worden und ist Forum und Plattform für alle an der Betoninstandhaltung interessierten Kreise.

Alle Informationen zum Planertag -wie auch die  Inhalte der Beiträge- stehen über folgenden Link zur Verfügung:

https://www.guep.de/veranstaltungen/12-guep-planertag-2017-2/

Gütegemeinschaft
Planung der Instandhaltung von
Betonbauwerken e. V. (GUEP)
Bökendonk 15 – 17, 47809 Krefeld

Tel.: 02151 5155 – 31
Fax: 02151 5155 – 89

info@guep.de
www.guep.de